Wieso sollen wir gerade Menschen aus islamisch geprägten Kulturen mehr Verständnis für ihre Gepflogenheiten entgegenbringen, als sie es vielleicht mit uns tun würden?

Das politische Klima in diesen Ländern ist für uns kein Maßstab. Wir möchten ein positives Zeichen setzen und die Menschen, die Schreckensregimen entkommen sind, menschenwürdig aufnehmen. Voraussetzung für einen entspannten Umgang miteinander ist selbstverständlich ein Anpassungs- und Integrationswille der Ankommenden. Diesen kann man allerdings nur in einem fairen und offenen Klima entwickeln, in dem auch wir Rücksicht nehmen.